Unsere Schule

Ehrung für ehrenamtlich Tätige 

Die Ehrung engagierter Schüler und Erwachsener der Henry-Harnischfeger-Schule (HHS) durch die Stadt hat zwar noch keine Tradition, aber das könnte noch werden. Vizelandrat und Schuldezernent Günter Frenz sowie Schulamtsdirektorin Sylvia Ruppel (sie war auch im Vorjahr dabei) werteten diese Auszeichnungen für eine Schule durch eine Kommune als beispielhaft. 

Zwischen Liedern und musikalischen Darbietungen des Grundstufenchors unter Leitung von Thomas Wiegelmann und der Bläsergruppe mit Norbert Auth ehrte Bürgermeister Lothar Büttner fast 90 Erwachsene und Schüler für besondere sportliche und schulische Erfolge oder außergewöhnliches Engagement. Die Erwachsenen durften sich über ein Geschenk aus der Spessart-Therme, die Jugendlichen über modische Taschen freuen. 

Das Engagement an der Schule sei viel größer als es dargestellt werden könne, sagte der kommissarische Schulleiter Gerald Diehl. Alle zu ehren, würde den Rahmen der Veranstaltung sprengen. Deshalb würden im kommenden Jahr wieder viele andere vorgeschlagen. Zudem biete sich auch bei der Schulentlassungsfeier Gelegenheit dazu. Die Henry-Harnischfeger-Schule sei schon bei der Gründung eine moderne Schule gewesen und habe sich stets weiterentwickelt, sagte Büttner. Allerdings lebe sie von den Menschen, die darin arbeiten und den Kindern und Jugendlichen, die dort unterrichtet werden. Die Schule sei ein besonderes Aushängeschild für die Stadt. Anerkennung zollte er Diehl. Dieser habe es verstanden, das Kollegium mitzunehmen und es sei nicht spürbar, dass die Schule „kommissarisch gemanagt wird". „Bei der Regelung des künftigen Managements sollten Sie die Gegebenheiten, die sich gezeigt haben, nicht außer acht lassen", sagte er zur Schulamtsdirektorin Ruppel.

Schuldezernent Günter Frenz bezeichnete die Geehrten als „Botschafter der Schule". Der Kreis stehe in intensivem Dialog mit dem Bürgermeister und der Schule und werde immer ein fairer Partner sein, versprach er. Schulamtsdirektorin Ruppel gratulierte zu den Ehrungen in stilvollem Ambiente mit tollem Rahmenprogramm. Mit Zustimmung von Frenz verriet sie, dass die Schule im kommenden Schuljahr einen weiteren Schulraum zur Verfügung haben werde.

Folgende Personen wurden geehrt:

Erwachsene: Christine Müller: Langjährige Leiterin der „Kinderbude“, Kinderbetreuung der Grundstufe, maßgeblich am Aufbau des Betreuungsvereins beteiligt, prägte dessen Arbeit, gestaltet die schülerorientierte pädagogische Arbeit, hielt Kontakt zur Schulleitung und zum Kollegium. Winfried Jöckel, Andreas Wenzel, Walter Blos: Arbeiteten intensiv bei der 72-Stunden-Aktion in der Schule. Mario Wolf, Michael Hofmann, Matthias Neumann: Unterstützten die Schule mehrfach, wie bei der 72-Stunden-Aktion, in der Projektwoche und bei der Schulhofgestaltung. Gabriele Bös: gab den Anstoß, die Schule in die 72-Stunden-Aktion der Kirche einzubeziehen. Familien Röll und Kurtze, Barbara Belz, Angela Ehrendreich-Wörnhör und Harald Holzapfel: Arbeiteten bei der Projektwoche der Grundschule mit. Harro Weyel, Matthias Aull: Waren seit 2001 bei fast allen Einsätzen der Schulhofgestaltung dabei. Lothar Klinkhammer: Stellte seine Dienste und Arbeitskraft bei Festen, Projekten, Schulhofgestaltungsaktionen, der 72-Stunden-Aktion und anderen Anlässen zur Verfügung. Ihm wurde für seine zuverlässige, unermüdliche und mit hohem zeitlichem Aufwand verbundene Hilfe gedankt.

Schülerinnen und Schüler: Volleyballsportler, Jugend trainiert für Olympia, erste Plätze beim Kreis- und Regionalentscheid sowie vierter Platz beim Landesentscheid: Louis Hufnagel, Philipp Dietz, Georg Wolf, Silas Rauch, Tobias Jöckel, Daniel Skomro, Paul Schneeweis, Philipp Seipel, Julian Donnecker. Dritter Platz in der Mannschaftswertung beim Minimarathon 2008 in Frankfurt: Lea Wallenta, Patrick Müller, Oliver Egner, Kim Rocscai, Fritz Reuter. Erster Kreissieger im Mathematikwettbewerb des Hauptschulzweiges: Christian Kress. Buspaten: Simon Kuhlenkamp, Ahmed Sheichmus, Carsten Ruth, Timo Korn, Tobias Pfeffer, Laura Rocholl, Isabelle Kost, Louis Hufnagel, Andreas Koch, Anna Höfer, Marsha Gerasymchyk, Florian Pfeffer, Jaqueline Kreisel, Thomas Wedekind, Gunter Riefer, Elif Tas, Julian Leibold, Timo Muntoni, Jan Girschikofsky, Larissa Himmler, Jessica Nieß, Dominik Ziegler. „Schüler helfen Schülern“ bei den Hausaufgaben und erklärten Unterrichtsstoff: Viktoria Schultheis, Ann-Kathrin Euler, Paulina Schmidt, Jenny Strauß, Tolga Güner, Elisabeth Ghulam, Katharina Amberg, Clara Reuter, Katharina Schlegelmilch, Elena Bien, Julia Jäger, Sara Maubach, Thomas Klug, Daniela Müller, Melanie Panster, Sabrina Hohs, Olivia Glaser, Christina Tkacev, Lea Wallenta, Sebastian Betz, Bianca Benz, Anna Nützenadel, Jenny Dickert, Nicola Dittmar, Sertan Eravci, Anja Horch, Laura Wust, Diana Guth, Kübra Mavinehir, Aysel Sölemez, Alina Klug, Sonja Silberschlag. 

(Kinzigtal Nachrichten 18,06.09)