Henry- Harnischfeger-Schule belegt 3. Platz bei Jugend trainiert für Olympia

Am Mittwoch, den 23.05.2018, fand in Frankfurt der Regionalentscheid der Wettkampfklasse  IV in der Leichtathletik statt.

Die Henry-Harnischfeger-Schule  startete mit jeweils 6 Schülerinnen und Schülern in den Wettkampf. Bei der ersten Disziplin, der Hindernis-Pendel-Staffel, belegte das Team einen sehr guten zweiten Platz. Im Weitsprung und im Stadioncross konnte jeweils der dritte Platz erkämpft werden. Im Ballwurf und im Sprint reichte es jeweils zu Platz vier. Insgesamt erreichte die HHS mit 15 Rangpunkten, hinter der Schule am Ried und der Ziehenschule Frankfurt, den dritten Platz.

Besonderes viele Punkte für das Team sammelte Viktoria Rudnitskaya mit 4,21m, 4,29m und 4,24m im Weitsprung und 7,5 sec. im Sprint. Bei den Jungen sprangen Maxim Edelburg mit 4,32m, 4,08m und 4,26m, Momo Abasi mit 4,16m, 4,25m und 4,36m und Florian Buchhold 4,17m, 4,04m und 4,16m eine tolle Serie. Insgesamt waren im Team überwiegend Schülerinnen und Schüler der Sportklassen 5 und 6 (Jahrgang 2006 und 2007), die alle noch zwei Jahre an diesem Wettkampf starten dürfen.

Im Team waren: Niklas Dietrich, Leon Kohlenberger, Hubert Panek, Florian Buchhold, Momo Abasi, Maxim Edelburg, Viktoria Rudnitskaya, Kaja Knop, Sabina Jaschin, Laura Klimek, Luisa Nitze und Lara Essel.

Begleitet wurden die Schüler von den Sportlehrerinnen Sandra Seipel, Jasmin Reus und den Schülerinnen Maja Lisiak und Nele Weber.

HHSSport