Melanie Hagemann hat die besten Argumente

Die Schüler der Henry-Harnischfeger-Schule sind debattierfreudig. 16 Jugendliche der Jahrgänge neun und zehn tauschten jüngst im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ Argumente aus. Als Siegerin ging Melanie Hagemann aus der Klasse 9F vor Brian Petersen aus der 10C hervor. Beide werden ihre Schule beim Regionalentscheid vertreten. Die Finaldebatte drehte sich um das Thema „Soll auf Lebensmittel nur noch das Verbrauchsdatum angegeben werden dürfen?“. Zuvor stellten sie sich die Frage, ob Schülerinnen und Schüler in manchen Fächern getrennt voneinander unterrichtet werden sollten. An der hochkarätigen Finaldebatte nahmen neben den beiden Siegern Jennifer Bös und Dennis Fleischer teil.

Die teilnehmenden Schüler mit den Finalisten im Vordergrund (von links): Brian Petersen, Melanie Hagemann, Jennifer Bös und Dennis Fleischer.	Foto: Kruse

 

Die teilnehmenden Schüler mit den Finalisten im Vordergrund (von links): Brian Petersen, Melanie Hagemann, Jennifer Bös und Dennis Fleischer. Foto: Kruse  (GNZ 24.01.17)