Eigentlich für Dirtpark eingeplante Mittel kommen nun Schülern direkt zugute

Die Mountainbiker der Henry-Harnischfeger-Schule freuen sich über 15 neuen Fahrräder. Die Kosten dafür stammen aus den finanziellen Mitteln, mit denen vor Jahren der Dirtpark unterhalb der Bundesautobahnbrücke bei Ahl hätte eingerichtet werden sollen – was allerdings nie Wirklichkeit wurde (die GNZ berichtete mehrfach). Als dieses Projekt der Henry-Harnischfeger-Schule mit immer neuen Hürden zuerst aufgehalten und dann verhindert worden war, stimmten die Sponsoren von Woco und Kreissparkasse Schlüchtern zu, die Mittel stattdessen für den Sportbereich der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster zu verwenden. (GNZ 05.03.19)

image content 8671571 20190305175852

Mountainbiker der Henry-Harnischfeger-Schule mit Jasmin Reus (von links), Klaus Auracher, Schulleiterin Gabriele Ebbeler-Tischbirek, Harmut Schmitt, Volker Hagemann sowie den Schulleitungsmitgliedern Lothar Klinkhammer und Tamara Schmidt-Wellenborg. Foto: Kruse